Archiv für Februar 2010

Kundgebung in Dresden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach dem tragischen, rassistischen Mord im Sommer kamen viele große Worte
und Versprechungen aus der Stadtverwaltung, die uns auf eine ernst
gemeinte Integrationspolitik auf Augenhöhe hoffen ließen.

In Folge dieser vorsichtigen Öffnung wurde der Ausländerbeirat in eine
Angelegenheit gemäß seiner Satzung mit einbezogen, die die Migranten
besonders betrifft. Dieses Gremium nahm seine Arbeit ernst und bildete ein
fachkundiges Ergebnis, das die Stadt nicht akzeptieren will.
Wir fordern die Respektierung des Ergebnisses des Ausländerbeirates! Wenn
sich der Stadtrat über diese Entscheidung hinweg setzen wird, wird damit
gleich die Daseinsberechtigung des Ausländerbeirates ernsthaft in Frage
gestellt…

Warum ist der Ausländerbeirat so wichtig? Dieses Gremium ist für viele
Tausende ausländische Bürgerinnen und Bürger die einzige Möglichkeit,
durch eine Wahl über ihre politische Zukunft mitzubestimmen. Ein ist ein
Stück Selbstbestimmung der sonst politisch Ausgegrenzten.

Am Donnerstag, den 25. Februar tagt der Stadtrat im Rathaus, ein
Tagesordnungspunkt ist für die Integrationspolitik von höchster, ja sogar
von richtungweisender Relevanz.

An dieser Entscheidung wird jede Fraktion, jede Stadträtin und jeder
Stadtrat in der Zukunft gemessen, denn jedes ?JA? oder jede ?Enthaltung?
ist eine Nagel im Sarg des Ausländerbeirates, des höchsten gewählten
politischen Gremiums vieler Migrantinnen und Migranten in Dresden.

Lassen wir unseren Ausländerbeirat in der dunkelsten Stunde seiner
Geschichte nicht alleine! Zeigen wir leise oder lautstark unsere
Unterstützung und setzen wir ein Zeichen für unsere Stadt!

Wir, besorgte Bürgerinnen und Bürger, laden Sie zur spontanen Kundgebung
am den 25. Februar, um 15.30 h. an der Goldenen Pforte des Rathauses ein!

Integration geht nur mit Zusammenarbeit!

Gez.
Vertreter diverser Migrantenorganisationen, deutsche und ausländische
Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dresden